TREFFPUNKT REGENBOGEN

Der Treffpunkt Regenbogen ist ein zusätzliches Angebot des ASB-Betreuungsvereins. Seit Juni 2000 gibt es diese Anlaufstelle, wo in lockerer Gesprächsatmosphäre eine konstruktive, schadensvermeidende Zusammenarbeit mit sozial Benachteiligten und von Obdachlosigkeit bedrohten Bürgern vorbereitet wird.
Die Atmosphäre in einem Café wirkt einladend und ermöglicht einen Kontakt auf ganz andere Weise als in typischen Sozialberatungssituationen. Dies soll genutzt werden, um mit Menschen in Kontakt zu kommen, die Probleme mit Ämtern und Behörden haben und eine konstruktive, schadensvermeidende Zusammenarbeit zu entwickeln.
Viele Menschen kommen in schwierige Situationen, weil sie nicht in der Lage sind, ihre Angelegenheiten auf Behörden und Institutionen zu regeln, leben oft völlig isoliert und vereinsamt im Landkreis und der Stadt Sömmerda. Irgendwann werden sie auffällig und kostenaufwendige gesetzliche Maßnahmen sind zur Regulierung notwendig.
Der Treffpunkt Regenbogen ist ein Präventivangebot zur Vermeidung gesetzlicher Betreuungen, dies entspricht ganz der Aufgabenstellung eines Betreuungsvereins. Für den ASB ist es wichtig, auch diesen "Randsiedlern" Wertschätzung und Akzeptanz zu vermitteln.


Zielgruppe sind Menschen mit folgenden Problemstellungen:

  • verdeckte oder drohende Obdachlosigkeit
  • chronifizierte Suchtprobleme
  • Defizit an sozialen Bindungen und Beziehungen
  • Behinderung und dadurch benötigte Hilfe bei der Bewältigung der Alltagsfragen
  • benötigte und gewünschte Unterstützung im Umgang mit finanziellen Mitteln (Geldverwaltung)
  • Unfähigkeit, vorhandene Hilfsangebote zu nutzen und Mitwirkungspflicht bei Behörden nachzukommen.


Einige Angebote des Treffpunktes sind:

  • Gespräch und Austausch
  • Kontakt und Begleitung
  • Beratung bei der Alltagsbewältigung, insbesondere bei der Vertretung auf Ämtern
  • Vermittlung anderer Hilfen im Sinne von Vernetzung sozialer Angebote
  • Informationsvermittlung für individuelle Hilfen
  • Beschäftigungsangebote, Freizeitgestaltung
  • Vermittlung von Kontakten untereinander durch Gemeinschaftserfahrung.
  • Getränke und ein kleiner Imbiss


Die Arbeit wird mit fachlicher Unterstützung durch den Betreuungsverein von ehrenamtlichen Helfern geleistet.

Öffnungszeiten:
Werktags von 10-14 Uhr


Ihr Ansprechpartner:


Dorothea Schröder
Leiterin des Betreuungsvereins

Bahnhofstraße 2
99610 Sömmerda
Telefon: 03634-320960
Telefax: 03634-320980
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!