Kur-Beratung

Familie, Kindererziehung, Beruf: wenn der Alltag zur erdrückenden Last wird, fehlt es Müttern und Vätern oft an Ruhe und Zeit für die Behandlung der eigenen gesundheitlichen Beschwerden. Je früher die Erschöpfung, der Kopfschmerz, Haut- oder Atemwegserkrankungen behandelt werden, desto größer der Erfolg. Hier helfen Mutter/Vater-Kind-Maßnahmen, die bei Nachweis der medizinischen Notwendigkeit zu Pflichtleistungen der Krankenkassen geworden sind.

In unserer Beratungsstelle erhalten Sie kompetent und umfassend Informationen rund um eine Mutter-Kind-Kur/Vater-Kind-Kur

Unsere Beraterinnen:

  • informieren Sie über die Möglichkeit einer Kur
  • unterstützen Sie bei der Antragstellung
  • helfen bei der Auswahl einer passenden Kurklinik
  • vermitteln bei Bedarf gerne zwischen dem Antragsteller, den Ärzten und der Krankenkasse

Grundsätzliche Informationen:

Mutter-Kind-Kuren oder Vater-Kind-Kuren sind medizinische Gesundheitsmaßnahmen und eine Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung.

Wie beantrage ich eine Mutter- bzw. Vater-Kind-Kur?

Unsere Mitarbeiterinnen in den ASB-Beratungsstelle klären mit Ihnen den Bedarf ab. Kommt für Sie überhaut eine Kur in Frage oder benötigen Sie eine andere Art von Unterstützung? Sie informieren über die verschiedenen Formen einer "Kur" und unterstützen bei der Antragsstellung und der Auswahl einer geeigneten Klinik.

Für den Antrag ist das Attest eines Arztes notwendig. Mit diesem Attest bestätigt der Arzt die medizinische Notwendigkeit einer Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur. Das Formular können Sie direkt hier (Link: http://www.kur-beratung.de/kurantrag-attest-beihilfe.php)  herunterladen und Ihrem Arzt überreichen.

Nach Bewilligung durch die Krankenkasse wird durch die Beratungsstelle ein Platz in der genehmigten Klinik reserviert. Sie können sich auch direkt an Ihre Krankenkasse wenden, um sich über das Antragsverfahren zu informieren. Auch wenn ein Antrag abgelehnt werden sollte, helfen wir Ihnen ggf. bei dem Widerspruchsverfahren.


Unser Partner

Die ASB Mutter/Vater-Kind-Kurkliniken im Ostseeheilbad Graal-Müritz sind spezialisiert auf die Durchführung von stationären Mutter/Vater-Kind-Vorsorgemaßnahmen und bieten ambulante Vorsorgeleistungen für Partner, Begleitpersonen und Gesundheitsangebote für die ganze Familie an.

Weitere Informationen finden Sie hier (http://www.asb-therapiezentrum.de/)

Gern beraten wir Sie in der ASB-Geschäftsstelle telefonisch und persönlich, wie Sie eine Eltern-Kind-Kur beantragen und stellen Ihnen die notwendigen Formulare zur Verfügung:


Ansprechpartner: Frau Birgit Arnold

Psychosoziale Beratungsstelle
Suchtberatung/ Kurberatung
Am Rothenbach 45 in 99610 Sömmerda

Tel: 03634/ 611066

Sprechzeiten:

Dienstag: 9-13 und 14- 18 Uhr
Mittwoch:  Termine nach Vereinbarung
Donnerstag: 9-13 und 14 -18 Uhr

Immer Montags und Freitags finden im Familienzentrum Sömmerda (Lucas-Cranach Straße 20 a in 99610 Sömmerda, Telefon 03634/ 612518) nach vorheriger Termin Absprache ebenfalls Beratungen statt.