Mit dem ASB unterwegs zur Funkenburg

Mit dem ASB unterwegs zur Funkenburg

Die Schüler der Klasse 6a hatten sich schon lange auf ihren Wandertag am 13.06.2014 gefreut. Endlich war es soweit und die Kinder standen gut gelaunt vor der Salzmann Schule in Sömmerda und warteten gespannt auf das ASB Fahrzeug, das sie kostengünstig zur Funkenburg nach Westgreußen fahren sollte.

Schon seit einiger Zeit beschäftigten sich die Schüler im Geschichtsunterricht mit dem Leben der Germanen und so bot es sich natürlich an, ganz lebensnah auf den Spuren der Germanen zu wandeln.

Auf der Funkenburg bieten die Mitarbeiter vor Ort interessante und altersgerechte Führungen durch das 2,5 ha große Gebiet an. Frau Müller, Leiterin der Funkenburg, berichtet dass vieles nur möglich ist, weil der ASB Kreisverband Sömmerda e.V. die Trägerschaft für das Objekt übernommen hat. Die Schüler waren schnell begeistern von der archäologischen Freilichtanlage und konnten es nach der Führung gar nicht erwarten, die liebevoll restaurierten Gebäude auf eigene Faust zu erkunden. Von den vielfältigen Angeboten praktischer Tätigkeiten hatten sich die Kinder im Vorfeld für Backen im Lehmofen und das Herstellen von Anhängern aus Sandstein entschieden. Die Sonne lachte mit den Kindern um die Wette und allem war klar – das wird nicht der letzte Ausflug auf die Funkenburg Westgreußen gewesen sein. Es locken noch viele interessante Angebote.

Vielen Dank für den schönen Tag an die engagierten Mitarbeiter der Funkenburg und an den ASB für die tolle Unterstützung.