Sparkasse Mittelthüringen und der ASB

Sparkasse

Die Sparkasse Mittelthüringen planen mit dem ASB Kreisverband Sömmerda e.V., dem AWO Landesverband Thüringen und dem AWO Kreisverband Jena-Weimar für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde am 3.11.2014 geschlossen.

Unterzeichner waren ASB Geschäftsführer Christian Karl, dem AWO-Landesvorsitzenden Werner Griese und der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Mittelthüringen, Hans-Georg Dorst. Durch die Kooperationsvereinbarung soll es für die rund 900 Mitarbeiter der Sparkasse Mittelthüringen leichter werden, im Bedarfsfall unkompliziert Beratung zum Thema Pflege oder eine Versorgung durch den ASB im Landkreis Sömmerda zu erhalten. Für die Regionen Erfurt und Weimar ist die AWO der Ansprechpartner für die Sparkassenmitarbeiter.

Eine solche Kooperation zwischen Unternehmen und sozialen Trägern ist eine gute Reaktion auf den demografischen Wandel, denn das Thema Pflege wird im Alltag leider gern weggeschoben. Deswegen ist es sinnvoll, wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter gerade in diesem Punkt unterstützen.

Der Kooperationsvertrag tritt mit der Unterzeichnung in Kraft und läuft auf unbestimmte Zeit.